Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata


Über die integrierte HottCAD-Erfassung kann das Gebäude grafisch aufgenommen und die Bauteile zur Berechnung übernommen werden.

Gebäude

Gebäude

über den Menüpunkt Gebäude, wird die Art des Gebäudes festgelegt. Wenn die Erfassung über HottCAD erfolgt werden, Daten wie Geschosse, Flächen automatisch übernommen.

Unterer Gebäudeabschluss

Ab der Version 10.0.7. kann hier auch für das komplette Gebäude der untere Gebäude angegeben werden:

Hinwies

Die Angabe bei den jeweiligen Bauteilen z.B. Bodenplatten haben Vorrang vor der Angabe des Gebäudes und werden für die Berechnungen angesetzt


HottCAD

Für Hilfestellung zur Erfassung in HottCAD, lesen Sie sich bitte dazu die HottCAD Hilfe durch. Im weiteren Verlauf erhalten Sie Hilfe wie es nach der Übernahme der Daten aus HottCAD im Energieberater weitergeht.

Bauteile die in HottCAD erstellt wurden, können nicht nachträglich im Energieberater gelöscht oder verändert werden. Eine Anpassung von Flächen muss immer in HottCAD erfolgen außer Sie wechseln in die Detaillierte Erfassung. Das erfasste HottCAD Gebäude geht dabei nicht verloren, sondern wird nur ausgeblendet, sodass eine tabellarische Nachbearbeitung möglich ist.



Gebäudedaten

Wohngebäude

Nach der Erfassung des Gebäudes über HottCAD gelangen Sie in die Rubrik Gebäudedaten. Das Gebäude wird hier im "Gebäude"-Explorer auf der rechten Seite in Geschoss bzw. Räume aufgeteilt. Über diese Ansicht, können Sie direkt die Bauteile der einzelnen Geschosse, Räume oder des ganzen Gebäudes selektieren und einsehen.

selektiert man hier ein einzelnes Bauteil, erhalten Sie im unteren Bereich die Bauteilspezifischen Eingaben dazu

Hier werden neben der Bauteilgeometrie auch der U-Wert angezeigt sowie weitere Kenngrößen (Absorptionsgrad, Emissionsgrad, Reduktionsfaktor)

Weitere Eingabemöglichkeiten im unteren Bereich in Bezug auf die Bauteile sind folgende:

  • Ist Abzugsfläche (das Bauteil wird vom vorherigen Bauteil abgezogen z.B. bei Fenstern)
  • Gehört zu Hüllfläche (dieser Haken definiert, ob das Bauteil mit zur thermischen Hülle gerechnet werden soll)
  • Ist Anbau (relevant in Bezug auf den § 9 bei Berechnung von Anbauten)
  • Ohne Referenz U-Wert (nur relevant, wenn für diesen Bauteiltyp kein Referenz U-Wert nach EnEV vorhanden ist, das Bauteil wird 1:1 in das Referenzgebäude übernommen)

Eine Bearbeitung der Geometriedaten übernommener Flächen aus HottCAD wie z.B. die Fläche kann hier nicht vorgenommen werden, diese werden über HottCAD erfasst und können auch nur dort geändert werden. Es können in der Tabelle zwar Bauteile nachträglich angehangen werden, jedoch ändert dies nichts am Gebäudevolumen. Eine tabellarische Bearbeitung (unabhängig von HottCAD) ist nur möglich, wenn Sie von der CAD-Erfassung in die detaillierte Erfassung in den Projektoptionen wechseln.

Nichtwohngebäude

Neben der Darstellung wie in den Wohngebäuden beschrieben, können Sie bei den Nichtwohngebäuden auch den "Zonen"-Explorer als Navigationsansicht aktivieren:

Hier werden dann die Räume und Bauteile nach zugeordneter Zone sortiert, bzw. für die jeweils ausgewählte Zone im Explorer angezeigt. 

Anpassung von U-Werten

das Anpassen von U-Werten können Sie entweder direkt in HottCAD vornehmen oder nachträglich in den Gebäudedaten. Beachten Sie, dass Sie in den Gebäudedaten immer das entsprechende Teilstück der Wand haben, welches zu einem bestimmten Raum gehört. Wenn Sie z.B. eine komplette Außenwand mit einem U-Wert belegen möchten, ist dies über den Explorer möglich, dort selektieren Sie das Gebäude und rechts den Reiter Bauteile

es werden alle Bauteile des Gebäudes angezeigt.

Über das Filtersymbol  können Sie nach der Bauteilgruppe filtern

wird hier z.B. AW (Außenwand) angeklickt, werden alle Außenwände des Gebäudes angezeigt. Weitere Filtermöglichkeit (anstelle des Filtersymbols ) ist nach der Bauteilgruppe in der Zeile darunter zu filtern, bei der Eingabe von AW, werden ebenfalls alle Außenwände angezeigt.

Sollen jetzt alle Bauteile denselben U-Wert erhalten, markieren Sie diese mit der Tastenkombination STRG+A, diese Funktion kennt man auch mit der Arbeit mit Windows. Sie bedeutet "alles markieren", dazu wählen Sie das erste Bauteil in der Liste an und führen die Tastenkombination aus. Es werden alle Bauteile markiert

im unteren Bereich, können Sie den U-Wert über den Katalog zuweisen oder manuell eintragen.

Diese Vorgehensweise kann natürlich nicht nur für das ganze Gebäude sondern auch Geschoss-/Raum oder Zonenweise vorgenommen werden.

Parameter

Je nach Rechenverfahren, geht es mit der Gebäudeerfassung weiter nach DIN 4108-6, DIN-18599 Wohngebäude oder DIN-18599 Nichtwohngebäude.



Bauteile

U-Werte

Bauteile die in HottCAD erfasst wurden, können bei den U-Werten nicht mehr bearbeitet werden. Sie erhalten in der Hüllflächentabelle nur eine Übersicht der übernommenen Bauteile. Ein entsprechender Hinweis wird ausgegeben

Die Bearbeitung der Bauteile sollte direkt in HottCAD erfolgen, U-Werte können Sie ebenfalls in HottCAD definieren oder unter den Gebäudedaten. Möchten Sie nach der HottCAD Erfassung das Gebäude tabellarisch nachbearbeiten (Bauteile hinzufügen, löschen, Flächenänderungen oder Volumenänderungen) ist dies nur möglich, wenn die Gebäudeerfassung auf detaillierte Erfassung geändert wird.

Hinweis

Das vorhandene HottCAD Gebäude wird durch den Wechsel nicht gelöscht, es wird lediglich ausgeblendet. Alle Änderungen müssen ab sofort tabellarisch vorgenommen werden. Ändern Sie die Gebäudeerfassung nach den Änderungen wieder zurück auf CAD-Erfassung, werden die tabellarisch angelegten Änderungen verworfen



  • No labels