Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Falls ein Pfad ausgewählt wird, auf den der SQL-Server (das ist das Datenbankverwaltungsprogramm, das die Daten im Programm steuert und die Datensicherung ausführt) nicht zugreifen kann, erscheint eine Fehlermeldung:

 

 

Zur Behebung prüfen Sie bitte zunächst den eingestellten Pfad:

 

Der Lokale Pfad auf Computer …  ist der lokale Pfad auf dem Serverrechner, also der Rechner, auf dem der SQL-Server ausgeführt wird. Als Voreinstellung wird hier der Standard-Backup-Pfad des SQL-Servers angezeigt. Nach Möglichkeit sollte dieser Pfad nicht umgestellt werden. Falls doch, muss sichergestellt werden, dass der SQL-Server in den neuen Pfad hineinschreiben kann, also ausreichende Berechtigungen hat.

 

Dazu den Ordner, in dem die Datensicherung angelegt werden soll, auf dem Server-Rechner im Windows-Explorer mit der rechten Maustaste anklicken und unter dem Reiter Sicherheit prüfen, ob eine Gruppe mit „***SQLEXPRESS***“ enthalten ist oder „Jeder“ Zugriff drauf hat. Falls nicht, muss die entsprechende Gruppe hinzugefügt bzw. für Jeden der Vollzugriff erlaubt werden.

Dazu im Reiter Sicherheit unter Bearbeiten über Hinzufügen den Benutzer „Jeder“ anlegen und bei Vollzugriff den Haken bei Zulassen setzen:

 


Außerdem bitte prüfen, ob bei den Datenbankeinstellungen die richtige Anmeldung ausgewählt ist. Dazu unter Extras - Datenbank - Datenbankverbindung ändern anklicken und falls dort der Haken bei der Windows-Anmeldung gesetzt sein sollte, diesen entfernen und bei Benutzername und Kennwort jeweils HSETU eintragen und die Verbindung herstellen:



Jetzt lässt sich bei den Datensicherungs-Einstellungen im oberen Feld der neue Pfad eintragen bzw. (besser) über den Punkte-Button auswählen.


Nun wird im ersten Pfad die eigentliche Datensicherung vom SQL-Server-Dienst geschrieben. Im zweiten Feld lässt sich optional noch ein Kopie-Pfad einstellen. Dies kann auch eine Netzwerkfreigabe sein, z.B. „Christian_PC\Datensicherungen“. Hier lässt sich der Pfad auch von Hand eintragen.

Auch für den Kopie-Pfad braucht der SQL-Server ausreichende Zugriffsrechte. Nun kann gesichert werden:

 

 

Die Datensicherung wird in diesem Beispiel auf dem Serverrechner unter C:\temp angelegt und von dort noch nach \\HSETUNAS1\Transfer\Barz kopiert.





Falls die Fehlermeldung weiterhin erscheint, bitte noch die Anmeldung prüfen. Dazu im Programm unter Extras - Datenbank - Datenbankverbindung ändern und prüfen, ob dort die Windows-Anmeldung aktiviert ist. Falls dort der Haken gesetzt ist, diesen bitte entfernen und Benutzername und Kennwort eintragen:

Das Kennwort lautet (wie der Benutzername) „HSETU“