Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata
Durch die Umstellung unserer Softwareprodukte auf eine SQL-Datenbank ist es nun möglich, die Datenbank zentral zu verwalten und von mehreren Rechnern gleichzeitig darauf zuzugreifen oder auf einem Rechner mit mehreren Benutzern.

Laden Sie das Tool (HSETUSQLServer2016.exe) herunter und folgen Sie der Anleitung (Für Windows 10).

Downloadlink: HSETUSQLServer2016.exe

Hinweis: Es handelt sich dabei um einen Microsoft SQL Server 2016 Express

Anleitung:


Mögliche auftretende Fehlermeldung bei der Rücksicherung der Datenbank

Sollten Sie nach der Einrichtung der zentralen Datenbank eine Rücksicherung einer zuvor gesicherten Datenbank vornehmen, kann u.U. diese Fehlermeldung erscheinen

Bei dieser Fehlermeldung, überprüfen Sie bitte folgendes:

  • Die Datenbanksicherung darf nicht in einem Benutzerverzeichnis abgespeichert sein
  • Die Datenbanksicherung darf nicht im Netzwerk oder auf einer externen Festplatte liegen und
  • die Zugriffsrechte auf das Verzeichnis, wo die Sicherung abgelegt ist, müssen vorhanden sein für den Benutzer, der die Sicherung einliest (z.B. wenn die Datenbank auf einem Server liegt)



Anmerkung

Sollte nach der Installation der SQL Server Express nicht in den Diensten des Systems vorhanden sein, kann es notwendig sein, vor der Installation den Microsoft SQL Express 2012 Native Client zu aktualisieren:
https://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=50402

Hinweis

Wir empfehlen auf dem Server den HSETU Update Download und eine Anwendung zu installieren. Zudem die Kataloge, die Sie über den Updater installieren können.

Wichtige Info

Aus Sicherheitsgründen empfiehlt Microsoft den SQL-Server nicht auf einem Domaincontroller zu installieren, da hier gewisse Einschränkungen zu beachten sind.

Details entnehmen Sie bitte folgendem Eintrag:

https://docs.microsoft.com/de-de/sql/sql-server/install/security-considerations-for-a-sql-server-installation?view=sql-server-ver15#Install_DC

Quelle: Microsoft SQL-Dokumentation



Systemanforderungen


Betriebssystem (64-Bit)
Windows 10, jeweils mit aktuellem Service Pack und lauffähigem Microsoft SQL Server (ab Version 2016, eine „localdb-Variante“ ist enthalten)

Festplatte
SSD

Bildschirmauflösung
1280x1024 Bildpunkte mit mind. 32-Bit Farbtiefe

Prozessor
Quad Core mind. 3 GHz (ausgenommen ARM-CPUs/Surface)

Festplattenkapazität
500 GB

Netzwerk
LAN-Verbindung/WLAN zum Server-Rechner, mind. 1 GBit

Arbeitsspeicher
16 GB

Grafikkarte
Hardwarebeschleunigte 3D-Grafikkarte mit DirectX 9.0C oder höher, 128 MB interner Speicher

Optional
Scanner mit WIA Treiber

Nutzungshinweis

Datenaustauschfunktionen und Benutzbarkeit von Einzelanwendung kann nur gewährleistet werden, wenn alle installierten Programme innerhalb eines Systems (z.B. eines Rechners) einen aktuellen und kompatiblen Versionsstand aufweisen